Auf, auf!

So, morgen geht es los zur Fortbildung. Ein paar meiner Kollegen hat es ebenfalls erwischt, ich muss also zumindest nicht alleine da durch. Die Kollegin, die schon bei der Fortbildung war, meinte, dass das alles ganz easy wäre. Ich bin da ja immer skeptisch, lasse mich aber auch gerne überraschen. Wenn ich von der Fortbildung wieder da bin, muss ich erst mal ein paar meiner Sachen aussortieren. Irgendwie hat sich so viel angesammelt und mich nervt es, dass meine ganze Wohnung vollgestellt ist. Ich kann mich zwar noch ohne weiteres bewegen aber ich möchte nun einfach viel mehr Ordnung haben. Und keine vollen Regale mehr! Mal sehen, ob ich die Sachen, die ich nicht mehr brauche, dann aussortiere oder über das Internet verkaufe. Wer weiß, vielleicht habe ich ja ein paar verborgene Schätze in meiner Wohnung, mit denen ich vorzeitig in den Ruhestand gehen könnte. Schon gut, ich weiß, dass das eine eher unrealistische Vorstellung ist aber das wäre doch toll, oder? Jetzt muss ich erst mal meine Tasche packen. Morgen geht es früh los und ich will nicht wieder allzu müde sein.

10.1.13 16:29, kommentieren

Werbung


Auch das noch!

Oh je, was für ein Tag! Da kommt man nichtsahnend zur Arbeit und schon erhält man vom Chef die Nachricht, dass man zum Lehrgang muss. Ich konnte mich bisher immer erfolgreich davor drücken aber eines Tages musste es mich wohl einfach auch erwischen. So viel ich bis jetzt herausfinden konnte, geht es bei der Fortbildung darum, dass man lernt, mit Projektplanung Software umzugehen. Bis jetzt hatte ich keine Ahnung von Projektplanung Software und vielleicht ist es nun ja einfach an der Zeit, dass ich das lerne. Schaden kann es ja nicht. Da die Fortbildung in einer anderen Stadt stattfindet, werde ich in einem Hotel nächtigen müssen. Die Firma übernimmt die Kosten. Mal sehen, was das für ein Hotel ist. Ob die dann auch die Minibar für mich bezahlen müssen? Hihi. Ich hatte mal eine Kollegin, die das wirklich gemacht hat. Die hat aber hinterher auch ganz schön viel Ärger dafür bekommen. Es geht ja schließlich nicht, dass man was über Projektplanung Software lernen soll und sich in Wirklichkeit die ganze Zeit nur Essen aufs Zimmer bestellt. Oder was meint ihr?

7.1.13 04:25, kommentieren

Tschüss, Urlaub!

Ach ja, findet ihr nicht auch, dass Urlaube immer viel zu schnell vorbei sind? Kaum hat man sich an das faule und schöne Leben gewöhnt, schon war es das auch wieder mit der Ruhe. Ab morgen muss ich wieder zur Arbeit und unter uns gesagt: Ich habe überhaupt keine Lust! Ich bin bloß froh, dass ich es geschafft habe, diesen Blog online zu stellen. So habe ich nun endlich einen Ort, an dem ich immer all meine Frustrationen loswerden kann ;-)

Ich bin übrigens die Vanessa. Ich bin 24 Jahre alt und bin in einer größeren Firma tätig. Ich arbeite da nun schon seit 3 Jahren. Und das, obwohl ich eigentlich vorhatte, mir nach ein paar Monaten was anderes zu suchen. Aber irgendwie hatte ich mich so gut eingewöhnt, und da die meisten meiner Kollegen ganz ok sind, passt das mit der Arbeit auch schon so. Ewig werde ich da bestimmt nicht arbeiten, aber ein paar Jahre werde ich da schon noch bleiben. In den heutigen Zeiten kann man ja schon froh sein, wenn man überhaupt einen Job hat. Und immerhin werde ich so gut bezahlt, dass ich sogar immer ein wenig Geld zur Seite legen kann. So wird das mit meinem geplanten Trip nach Kanada vielleicht doch noch mal was. Ich wohne übrigens alleine und ich habe keinen Freund. Im Moment jedenfalls nicht. Es gibt da jemanden, den ich ziemlich toll finde. Aber mein Ex hat mich so "traumatisiert", dass ich das alles lieber langsam angehen möchte. Und ich will erst mal sichergehen, dass der Typ auch wirklich zu mir passt. Ich kenne ihn nämlich noch nicht besonders gut. So, das Bett ruft. Morgen muss ich ja leider wieder früh aufstehen.

4.1.13 11:56, kommentieren